Stall im Mölltal

Wildegg

Stall ist der älteste Ort im Mölltal.

  • Einer Sage nach sollen die Kirche und der ehemalige Ort Wildegg bei einem Unwetter vernichtet worden sein.
  • Vom Ort dürfte nur ein Stallgebäude den Bergsturz überstanden haben, und der Ort erhielt daraufhin den Namen Stall.

Sehenswertes Stall

  • Das Kriegerdenkmal wurde von Lorenz Fercher geschaffen. Es besteht aus einem Granitblock aus dem Wöllatal.
  • 1998 wurde in der Fercher von Steinwand Gedächtnisschule die Dichterstube eingeweiht
  • Der Gößnitz-See bietet Möglichkeiten zum Schwimmen, Surfen und Fischen.
  • Eine Etappe des Alpe Adria Trails führt von hier zum Marterle und nach Innerfragant.

Wallfahrt in Stall

  • Ende Juli findet alljährlich die "Jakobus-Wallfahrt" zur Wallfahrtskirche Martele statt.
  • Die Drei-Täler-Wallfahrt ist eine jährliche Wallfahrt über fast 50km von Stall nach Kötschach.

Mountainbike in Stall

  • Der Wöllatal Mountainbikeweg führt zum Wölla-Stausee.
  • Weitere Wege führen zur Fürstalm, zum Sonnberg, Stieflberg, Sagas und zur Goldberghütte und zur oberen Klenitzenalm oder auf den Gußnigberg und zur Lärcherhütte.

Burg Wildegg

  • Burg Wildegg wurde im 13. Jahrhundert mit dem Grafen von Görz erwähnt, allerdings handelt es sich bereits um die 2. Ausgabe der Burg.
  • 1732 stürzte die Burg zusammen, seitdem sind nur noch Mauerreste erhalten.

Weitere Info