Zum Hauptinhalt springen

Großkirchheim

Goldbergbau in Döllach

Großkirchheim hieß bis 1983 Döllach, wie es heute noch in vielen Landkarten steht.

  • Bis ins 17. Jahrhundert wurde hier Goldbergbau betrieben.
  • Schloss Großkirchheim beherbergte das Berggericht.
  • Der Putzenhof in Großkirchheim beheimatet die Tauerngold Ausstellung.
  • Eine Etappe des Alpe-Adria-Trails führt von Großkirchheim zum Rangersdorfer Marterle.
  • Hoch über dem Zirknitztal befindet sich der aussichtsreiche Gipfel des Stanziwurten (2707 m).
  • Das Gradental ist ein naturbelassenes Tal im Nationalpark Hohe Tauern.
  • In Großkirchheim befindet sich ein 16 m hoher Outdoor Kletterturm mit mehreren unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Weblink Gemeinde Großkirchheim::