Gmünd

Mündung der Malta

Gmünd liegt an der Mündung der Malta in die Lieser und ist eine guterhaltene und sehenswerte mittelalterliche Stadt.

  • Das alte Schloss und die Stadtbefestigung wurde im 13.Jh angelegt.
  • Das neue Schloss ist aus dem 16.Jh und war im Besitz der adeligen Familie Lodron.

Sehenswertes Gmünd

  • Ein Stadtspaziergang führt zur Alten Burg, den Kreuzwegstationen entlang zur Kalvarienbergkirche und über das Porschemuseum zum Hauptplatz in Gmünd.
  • Die Geteilte Kirche befindet sich an der alten Römerstraße.
  • Das Pankratium in Gmünd ist eines der ältesten Gebäude von Gmünd. Das Haus ist heute ein Museum der besonderen Art.
  • Das Pankratzi Kirchlein war die älteste Kirche von Gmünd.
  • In Gmünd ist ein romanischer Rundkarner erhalten geblieben.

Wandern bei Gmünd

  • Das Stubeck ist der Hausberg von Gmünd.
  • Etappen des Alpe Adria Trails führen vom Hühnersberg nach Gmünd und nach Seeboden.
  • Von Gmünd führt ein Wanderweg über Perauer Alm und Messneralm auf den Tschiernock (2088m).
  • Über Großhattenberg und Hattenberger Wiesen gelangt man auf den Bartelmann (2413m).
  • Ein Weg führt in den Drehtalgraben zur Treven-Mühle.

Weitere Info: