Hohe Tauern

Nationalpark

1909 hat man in München den Verein Naturschutzpark gegründet, um in den Hohen Tauern die Flora und Fauna zu schützen.

  • Ab 1971 trafen sich in Heiligenblut die Landeshauptleute von Kärnten, Salzburg und Tirol um zu diskutieren, wie man einen Nationalpark errichten kann.

Oberkärntner Gemeinden in den Hohen Tauern

  • Großkirchheim hieß bis 1983 Döllach, wie es noch in vielen Landkarten steht
  • Heiligenblut am Fuße des Großglockners wird als das schönste Dorf Österreichs bezeichnet
  • Mallnitz ist ein Kur- Ski- und Wanderort auf 1200m Seehöhe
  • Malta am Fuße des Maltaberges im Tal der stürzenden Wasserfälle
  • Mörtschach und das Astner Moos
  • Obervellach ist der Hauptort des Mölltales
  • Winklern zwischen dem Massiv des Grossglockners, den Lienzer Dolomiten und der Kreuzeckgruppe