Fercher von Steinwand Gedächtnisschule

Johann Kleinfercher

Der Dichter Johann Kleinfercher ("Fercher von Steinwand") kam am 22. März 1828 in Untersteinwand unter ärmlichen Verhältnissen zur Welt. Er besuchte das Gymnasium in Klagenfurt, studierte u.a. in Graz und lebte und wirkte ab 1850 in Wien. Am 7. März 1902 verstarb Fercher von Steinwand in Wien und wurde in einem Ehrengrab auf dem Zentralfriedhof beigesetzt. 

    1932 wurde dem Dichter zu Ehren nach 3 jähriger Bauzeit unter Mithilfe der Bevölkerung und mit Mitteln des Landes die Fercher von Steinwand Gedächtnisschule auf der Steinwand eröffnet. Zur gleichen Zeit wurde auch das nebenan liegende Josefikirchlein eröffnet.
    1998 konnte in der Fercher von Steinwand Gedächtnisschule die Dichterstube eingeweiht werden.

    • Einige Gebrauchsgegenstände werden dort mit Ferchers schriftstellerischem Nachlass präsentiert.
    • Die Ausstellung soll den Dichter stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung und der Besucher rücken.

    Weitere Info:

    • Das Museum ist auf Anfrage beim Gemeindeamt zugänglich.
    • Eintrittspreis ist eine freiwillige Spende.
    • Telefon Gemeinde Stall: +43(0) 4823 8100