hintergrund

Stall im Mölltal

Stall ist der älteste Ort im Mölltal. Einer Sage nach sollen die Kirche und der ehemalige Ort Wildegg bei einem Unwetter vernichtet worden sein. Vom Ort dürfte nur ein Stallgebäude den Bergsturz überstanden haben, und der Ort erhielt daraufhin den Namen Stall. Burg Wildegg wurde im 13. Jahrhundert mit dem Grafen von Görz erwähnt, allerdings handelt es sich bereits um die 2. Ausgabe der Burg. 1732 stürzte die Burg zusammen, seitdem sind nur noch Mauerreste erhalten.

Stall im Mölltal
Foto: (c) Gemeinde Stall
Kriegerdenkmal
Kriegerdenkmal

Alpe Adria Trail & Wallfahrt

  • Ende Juli findet alljährlich die "Jakobus-Wallfahrt" von Stall zur Wallfahrtskirche Martele statt.
  • Die 4. Etappe des Alpe Adria Trails führt von hier ebenfalls zum Marterle, Etappe 5 führt nach Innerfragant.
  • Die Drei-Täler-Wallfahrt ist eine jährliche Wallfahrt über fast 50km von Stall nach Kötschach.

Sehenswertes in Stall

  • Das Kriegerdenkmal wurde von Lorenz Fercher geschaffen. Es besteht aus einem Granitblock aus dem Wöllatal.
  • 1998 wurde in der Fercher von Steinwand Gedächtnisschule die Dichterstube eingeweiht
  • Der Gößnitz-See bietet Möglichkeiten zum Schwimmen, Surfen und Fischen. Hier befindet sich seit 2014 Kärntens einziger Wakeboard-Lift.

Mountainbike in Stall

  • Der Wöllatal Mountainbikeweg führt zum Wölla-Stausee, der Fürstalm Mountainbikeweg zur Fürstalm.
  • Weitere Wege führen zum Sonnberg, Stieflberg, Sagas und Goldberghütte, auf den Sonnberg und zur oberen Klenitzenalm oder auf den Gußnigberg und zur Lärcherhütte.

Weitere Info

Lage Stall im Mölltal

Anzeige

Stall und Umgebung

Fercher von Steinwand Stall im Mölltal
Gößnitz-See Stall im Mölltal
Lamnitzbach Rangersdorf
Raggaschlucht Flattach
Rollbahnweg Flattach
Wöllatal Stall im Mölltal