hintergrund

St. Stefan im Gailtal

St. Stefan im Gailtal liegt zwischen der Karnischen Hauptkette und den Gailtaler Alpen. In St. Stefan findet das Kufenstechen und der anschließende Lindentanz um die alte Linde in alter Tracht statt. Junge Burschen müssen auf ungesattelten Pferden ein kleines Holzfass mit einer Keule treffen.

St. Stefan
St. Stefan

Sehenswerte Umgebung

  • In Vorderberg befindet sich die Wallfahrtskirche "Maria im Graben".
  • Schloss Bodenhof bei Vorderberg stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert und wurde schon des öfteren umgebaut. Es befindet im Besitz der Familie Aichelburg.
  • Schloss Bichlhof (Aichbichl) wurde erstmals im 17. Jahrhundert erwähnt und ist heute ein denkmalgeschütztes Gebäude.
  • Der Oisternig (2052m) ist der Hausberg von Vorderberg und über die Dolinza-Alm, Werbutzalm oder Feistritzer Alm zu erreichen.
  • Von der Windischen Höhe (1110m) führen Wanderwege auf die Wertschacher Alm (1565m) und den Kobesnock (1820m) oder auf den Tschekelnock (1892m).
  • Ein Wanderweg führt zur Bergkirche in St. Steben (1005m), wo man eine schöne Aussicht auf das Gailtal genießt.
  • Ruine Aichelburg befindet sich südlich von St. Stefan bei Nieselach. Um 1500 wurde Christoph Viertaler von Kaiser Maximilian I. mit der Burg belehnt. Die Burg wurde Ende des 17. Jahrhunderts aufgegeben.

Weitere Info

Lage St. Stefan

Anzeige

St. Stefan und Umgebung

Garnitzenklamm Hermagor
Museum des Nötscher Kreises Nötsch im Gailtal
Poludnig Hermagor
Pressegger See Hermagor
Tschekelnock St. Stefan im Gailtal
Vorderberg St. Stefan